Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Informationen zu Cookies   

Internationale Gespräche im Rahmen der Sonderausstellung „Ausgekocht?“ - ESSEN KANN DIE WELT VERÄNDERN - im Frauenmuseum

Datum.data:

17.05.2019 -> 16:00-21:30 Uhr

Wer.chi: 

Frauenmuseum Meran
Urania Meran
Südtiroler Ernährungsrat

Ort.luogo: 

Frauenmuseum Meran

Art.tipo: 

Vortragsabend

Beschreibung.descrizione: 

Internationale Gespräche im Rahmen der Sonderausstellung „Ausgekocht?“

PROGRAMM

16:00 – 16:30h fakultativ Führung durch die Ausstellung ausgekocht?
Judith Mittelberger & Hannelore Schettler, Museumsvermittlerinnen

16:30h Eröffnung und Einführung der Gespräche, Moderation: Sigrid Prader, Leiterin

Begrüßung durch die Präsidentin des Frauenmuseum und Direktorin der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung, Gudrun Ladurner
Input: Kochen – eine Kulturtechnik im Wandel – aus Sicht der Bildung

Grußworte von Martina Ladurner, Präsidentin des Lions Club Meran/o Maiense

Einführungsvortrag: ausgekocht? Das Recht auf Nahrung und Ernährungssouveränität
Gaby Franger, Sozialwissenschaftlerin und Historikerin; im Vorstand von Frauen in der Einen Welt. Zentrum für interkulturelle Frauenalltagsforschung und internationalen Austausch e.V. und im Vorstand von IAWM. Sie ist eine der Kuratorinnen der Ausstellung „Ausgekocht“ im Museum Frauenkultur Regional – International in Fürth – Burgfarrnbach und Mitherausgeberin der Publikation „Ausgekocht?“, erschienen 2017 im Verlag Frauen in der Einen Welt.

Essen ist politisch: Zusammenhänge zwischen Ernährung, Ernährungsentscheidungen und Auswirkungen auf Umwelt
Ursula Hudson, Vorstandsvorsitzende von Slow Food Deutschland und Mitglied des Vorstands von Slow Food International. Die Kulturwissenschaftlerin und Autorin behandelt in ihren Vorträgen vor allem das Thema Essen, dessen Geschichte und Kultur, die Regionalität von Lebensmitteln und die kulinarische Bildung, sie lehrt an verschiedenen Universitäten.

Pause – Selbstgemachtes

18:15 Welche Kost ist gut für den Menschen und Planeten?
Silke Raffeiner, Ernährungswissenschafterin bei der Verbraucherzentrale Südtirol, Sprecherin des Südtiroler Ernährungsrates

18:35 – 19:35h Moderation: Marlene Messner, Urania Meran
Fragestellungen werden mit den Referentinnen an Tischen besprochen und vertieft.

19.35h Zusammenführung der Gespräche und Ausblick

20:00h Speisen aus der Region und informelle Gespräche; Netzwerken, austauschen

Referenten.referenti:

Judith Mittelberger, Hannelore Schettler, Sigrid Prader, Gudrun Ladurner, Martina Ladurner, Präsidentin des Lions Club Meran/o Maiense, Gaby Franger, Ursula Hudson, Silke Raffeiner, Marlene Messner

Kosten.costo:

Eintritt frei.

Weitere Info und Anmeldung.per ulteriori info e iscrizione:

Weitere Info unter: www.museia.it

Anmeldung bis.iscrizione fino al:

Frauenmuseum Meran, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – Tel.: 0473 23 12 16