Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Informationen zu Cookies   

Südtirols Gemeinschaftsverpflegung auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Datum.data:

01.03.2019 -> 9-13 Uhr

Wer.chi: 

Gemeindenverband,
Freien Universität Bozen (Fakultät für Naturwissenschaften und Technik),
Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz,
OEW – Organisation für eine solidarische Welt,
Kampagne Mahlzeit,
ICLEI Brüssel (Local Governments for Sustainability)

Ort.luogo: 

Freie Universität Bozen, Universitätsplatz 1, Bozen

Art.tipo: 

Tagung "Südtirols Gemeinschaftsverpflegung auf dem Weg zur Nachhaltigkeit" / "Mens(a) sana in corpore sano"

Beschreibung.descrizione: 

In einer Zusammenschau unterschiedlicher Südtiroler Akteure, die sich um Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsverpflegung bemühen, sollen allfällige Fragen geklärt werden:
Wie steht es mit kurzen Wegen, lokalen Produkten, biologischen Produkten?
Wie gelingt es, die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten?
Wo gibt es Hindernisse?
Was brauchen Produzenten, Verteiler, Verwalter und Küchen, um die nachhaltige Beschaffung zu optimieren?
Welche ersten Schritte und Zielsetzungen sind im Hinblick auf das lokale Angebot realistisch?
Von welchen Erfahrungen können best practice -Beispiele berichten?

Die Veranstaltung findet in der Sprache der ReferentInnen statt. Es ist keine Simultanübersetzung vorgesehen.

Das detaillierte Programm zum Download >> hier

Gli incontri, organizzati in collaborazione con diversi protagonisti della ristorazione collettiva altoatesina impegnati a creare un’offerta all’insegna della sostenibilità, affronteranno le seguenti tematiche:
Come inserire nell’offerta i prodotti a km zero, i prodotti locali, stagionali, sostenibili e biologici?
Come rispettare le normative?
Quali sono gli ostacoli?
Di che cosa hanno bisogno i produttori, fornitori, amministratori e le mense per ottimizzare l’acquisto sostenibile?
Quali primi passi e obiettivi sono realistici in riferimento all’offerta locale?
Quali esperienze positive possono essere condivise come “best practices”?

L’evento si terrà nelle lingue dei relatori. Non è prevista una traduzione simultanea. La registrazione è gradita.

Scarica il programma >> qui

Referenten.referenti:

siehe Programm / vedi programma

Kosten.costo:

Eintritt frei / entrata libera

Weitere Info und Anmeldung.per ulteriori info e iscrizione:

Anmeldung online unter: / registrazione al link: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdyhP1wNK72BdIdYSO3o-7wij2wUW3Y6oJth_2hieEtBiuZWw/viewform 

Anmeldung bis.iscrizione fino al: