Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Informationen zu Cookies   

                                                             

Neue BauernPost: Demokratische Lebensmittelpolitik und Gutes Essen für Alle!

Die Plattform „Wir haben es satt“ hat im Januar 2018 die 3. Ausgabe der alternativen BauernPost produziert und auch schon eifrig in ganz Österreich verteilt. Unter dem Motto „Demokratische Lebensmittelpolitik“ mit spannenden Artikeln zu möglichen Alternativen zeigt die BauernPost, wie gutes Essen für Alle möglich wird.

Wer steckt hinter der Plattform „Wir haben es satt“So beschreibt sich die Plattform auf Ihrer Internetseite: Die Agrarindustrie in Europa verursacht Dioxin-Skandale, Gentechnik im Essen und Tierleid in Megaställen. Sie verschärft Hungerkrisen, die Abholzung der Regenwälder, den Klimawandel und das Höfe-Sterben. Zurück bleiben ausgeräumte Landstriche und Monokulturen. Die Plattform von Umwelt-, EZA- und bäuerlichen Organisationen sowie sozialen Bewegungen mit dem Namen „Wir haben es satt“ spricht sich eindeutig dagegen aus. Sie fordert eine neue Agrar- und Ernährungspolitik JETZT!

Weiterhin schreibt die Plattform: Auch die österreichische Bundesregierung fördert mit unser aller Steuergelder eine agrarindustrielle Entwicklung, die nicht zukunftsfähig ist und bei der die Bäuerinnen und Bauern auf der Strecke bleiben. Das Höfesterben geht ungebrochen weiter, die landwirtschaftlichen Betriebe werden in einen ruinösen Verdrängungswettbewerb geschickt. Die Agrarindustrie wurde bisher mit Millionen Euro an Subventionen bedacht, was die Marktkonzentration dramatisch beschleunigt hat – die Großen müssen noch größer werden, die Kleinen müssen aufgeben. Diese Politik muss schnellstens geändert werden. Es braucht ein ökologisch und sozial gerechtes Agrar- und Ernährungssystem. Weitere Infos dazu hier >>

Wer BauernPostler*in werden will kann sich die Printausgabe jetzt nach Hause bestellen und an Familie, Freund*innen, Vereine und Nachbar*innen verteilen. Einfach eine E-Mail mit gewünschter Stückzahl an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!schreiben.

Die aktuelle BauernPost zum Download gibt es hier!

 

 

 


Privacy .
Joomla Extensions powered by Joobi