Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Informationen zu Cookies   

Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie's gewusst? - Service-Reihe der Verbraucherzentrale anlässlich der Expo 2015

EXPO 2015 - die größte Veranstaltung die je zum Thema Ernährung organisiert wurde.
Aus diesem Anlass gibt die Verbraucherzentrale ab jetzt wöchentlich eine Service-Reihe mit dem Titel: „Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie's gewusst?“ heraus. 
"Man ist, was man isst", so lautet ein bekanntes Sprichwort - und es ist etwas dran. Denn gesunde Ernährung hat großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.

Beim ersten Beitrag der Verbraucherzentrale handelt es sich um die Frage:

Ist brauner Zucker gesünder?

Verleitet durch die Farbe könnte man denken, dass brauner Zucker "natürlicher" und damit "gesünder" sei. Doch der Eindruck trifft nicht zu. Brauner Zucker hat keine gesundheitlichen Vorteile gegenüber dem weißen. Sein Energiegehalt ist genauso hoch. Beide Zuckersorten fördern auch gleichermaßen die Entstehung von Karies. Ob man den braunen oder weißen Zucker bevorzugt, ist in erster Linie eine Geschmackssache.
Brauner Zucker erhält seine Farbe oft dadurch, dass weißer Zucker mit Karamell oder Melasse gefärbt wird. Melasse ist ein brauner Sirup, der bei der Zuckerproduktion anfällt. Brauner Zucker entsteht auch, wenn bei der Herstellung einige Schritte ausgelassen werden, so dass Reste der Melasse den Zucker braun färben. Dadurch enthält er etwas mehr Mineralstoffe und Vitamine. Von der Menge her spielt dies in Sachen Gesundheit aber keine nennenswerte Rolle.

 

Wir sind gespannt über die nächsten Ausgaben...